+49 221 – 168 483 29 info@kramer-schornsteinfeger.de
Schornsteinfeger Andreas Kramer fährt klimaneutral
Schornsteinfeger Andreas Kramer fährt klimaneutral

Schornsteinfegerbetrieb Andreas Kramer klimaneutral

CO2-Emissionen kompensiert durch eigenen Klimaschutzwald

Schornsteinfegerbetrieb Andreas Kramer fährt klimaneutral
Andreas Kramer mit Cool-Zertifikat

Wir kompensieren unseren CO2-Ausstoß durch eigenen Klimaschutzwald

Unser Schornsteinfegermeisterbetrieb engagiert sich aktiv für den Klimaschutz. Mit Unterstützung der Klimaschutzexperten von CO2OL (Dienstleister der ForestFinance GmbH) fahren wir all unsere Dienstfahrten bereits seit Betriebsgründung klimaneutral. Dafür investieren wir, gemeinsam mit rund 700 weiteren Schornsteinfegerbetrieben, in einen eigenen Schutzwald in Chiriqui, Panama.

Das Schornsteinfegerhandwerk allgemein setzt sich bereits seit vielen Jahren aktiv für Umwelt- und Klimaschutz ein.

„Die jetzige Möglichkeit, zusammen mit den Klimaschutzexperten von CO2OL zusätzlich für die Kompensation des eigenen gesamten CO2-Verbrauchs zu sorgen, passt in unser Betriebskonzept“, so Andreas Kramer.

So gehen wir seit dem Jahr 2017 sogar noch einen Schritt weiter und erstellen alljährlich unsere betriebseigene CO2-Bilanz.
Hier werden neben den Jahresemissionen unserer beiden Betriebsfahrzeuge auch die Emissionen für Strom und Heizung unserer Geschäftsstelle in Köln exakt berücksichtigt.
In einem zweiten Schritt werden die nicht weiter reduzierbaren Emissionen durch anerkannte und zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgeglichen.
Investiert wird dabei in die Wiederaufforstung ökologisch bewirtschafteter Mischwälder in Panama, deren Bäume beim Wachsen CO2 binden. Die jeweiligen Projekte bürgen dabei für nachweisliche und dauerhafte CO2-Bindung sowie zusätzlich soziale und ökologische Vorteile und folgen zudem strengen Kriterien führender internationaler Klimaschutzstandards.

Das individuelle Klimaschutzprojekt der Schornsteinfeger kompensierte so im Jahr 2017 gut 1.512 t CO2. Das entspricht den jährlichen Emissionen von gut 137 Bundesbürgern oder der Menge an CO2, die durch gut 11.000 Bäume gebunden wird.

Auch wenn wir im allgemeinen Umgang mit den Ressourcen naturgemäß sorgsam umgehen und die Vermeidung in erster Linie im Blickpunkt steht, macht es uns froh durch die Möglichkeit der Kompensation komplett klimaneutral zu werden.

Klimaschutz geht uns alle an und mit dieser Beteiligung möchten wir ein Zeichen setzen, dass wir aktiv daran mitwirken möchten.

Wir benutzen Cookies um, die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.